Zwei Starter - zwei Sieger in Neuss! 

Das war ein Sandbahnauftakt nach Maß. Shrubland als auch Togetherness siegen am Hessentor am heutigen Dienstag.

Den Auftakt machte St. Ahrens u.a. Shrubland (GB). Der England-Import, der bei fünf Starts in seiner neuen Heimat bereits zum vierten Sieg kam, hat bisher nicht viel falsch gemacht. Der High Chaparral-Sohn hatte in seinem Heimatland bereits drei Rennen über Hürden gewonnen bevor er über eine Auktion in den Rennstall Recke kam. Überlegen hieß der Richterspruch und ganze neun Längen trennten das siegreiche Team unter M. Lopez zum Rest des Feldes.

Togehterness‘s (IRE) Form aus der alten Heimat war zwar nicht so berauschend wie die seines Trainingsgefährten, hat sich aber von Start zu Start verbessert und konnte heute unter J. Bojko das erste Mal punkten. Dabei sah es nicht danach aus, als ob dies das letzte Mal war. Der Wallach sprang gut aus der Maschine ab und hielt sich in der Spitzengruppe auf. In der Zielgeraden früh in Front gezogen verteidigte er seinen Vorteil bis ins Ziel mit „sicher Hals“.

Morgen geht es mit dem Flieger nach Doncaster zur Aukton (wie schon berichtet) und der Trainer hat einige Kaufinteressenten im Schlepptau. Vielleicht ist auch wieder so einer wie Shrubland dabei.
(23.10.2018)