Welan (GER) auf der Lieblingsbahn wieder erfolgreich 

Im sechsten Rennen in Saarbrücken, ein Agl.III über 1.900m, war der Einlauf so knapp, dass man das sprichwörtliche Taschentusch über die ersten fünf Pferde legen konnte. Welan (GER) und seine Besitzerin Frau Trommershausen waren die Glücklichen, die Sieger. Unter Lubova Grigorieva, die den „Schwarzen“ auch im Training reitet, hatte man lange nicht an einen Sieg glauben können. Immer in hinteren Regionen während des Rennens auszumachen, mußte sie in der knapp 300m kurzen Zielgerade durch eine Lücke, wo es etwas eng wurde. Welan zog großartig an und kam zu einem Kampf Hals Erfolg zum Zuge. Das Manöver von Lubova hatte mit einem Tag Reitverbot ein kleines Nachspiel. Luba, wie sie alle nennen, war mit drei Siegen die Frau des Tages.

Am heutigen Montag in Köln war Jason der einzige Starter aus Weilerswist. Mit S. Vogt im Sattel ging es über die Distanz von 2.200m in einem Agl. III. Diesmal wurde der Lawman-Sohn aus der Reserve geritten und pullte anfangs heftig. Gegenüber beruhigte er sich dann und machte in der Zielgeraden einen Vorstoß. Für den Sieg hatte keine Chance mehr, kämpfte aber sehr schön und konnte das Rennen mit einem dritten Platz beenden. Das Ziel ist das Schweizer Derby.
Video Welan »      
(10.06.2019)