Old and new Friends: Wir sind sehr froh unsere Mascha zu haben. 

Heute berichten wir über die 2000 geborene Mascha (GER) (Koronado – Melona). Ihr damaliger Züchter und Besitzer H. Burkhard hat sie zweijährig nach Weilerswist ins Training gegeben. Im Februar 2003 ist sie dann ein mal im „Kornado-Rennen“ in Neuss mit F. Minarik an den Start gekommen und endete außerhalb der Geldränge. Man beachte den Namen des Rennens. Hat der Trainer das Rennen damals extra ausgewählt?

Das war ihr einziger Start als Rennpferd. Erst 12 Jahre später hat ihre jetzige Besitzerin die Fuchsstute gekauft und uns nachfolgenden Text mit Bildern übermittelt.

„Maschas Umschulung gestaltete sich einfach und wir sind erfolgreich bis L Dressur Turniere gegangen vor ein paar Jahren. Heute hat sie Zwillingsfohlen bei Fuß, wovon ich aber eines einschläfern lassen musste letzten Montag, da es sich das Bein gebrochen hatte.
Wir sind sehr froh unsere Mascha zu haben.“

Die Geschichte über Mascha ist nicht die, eines tollen herausragenden Rennpferdes und dennoch ist sie sehr schön und hat für die Stute ein gutes Ende genommen.

Wir wünschen Mascha, ihrem Fohlen und ihrer Besitzerin weiterhin viel Freude und bedanken uns für ihren Beitrag in unserer „Old and new Friends“ Serie.
(24.07.2019)