Der Berg ruft! Auf gehts nach St. Moritz. 

Donnerstag kurz vor 2 Uhr gings mit einem ausgewählten Quintett los Richtung Schweiz. Genauer gesagt ins Engadin nach St. Moritz.

Die Protagonisten sind Monceau und Bahama Moon (Stall Wollin), Melodino und Richelieu (Stall Chevalex) sowie Box Office (Fr. Gabriel Gaul). Die Spezialhufeisen mit einem guten Gripp haben die Pferde bereits von unserem Hufschmied Stephan Ernesti erhalten und werden für den Transport bandagiert und an den Hufen getaped. So kann auf dem Transport nichts passieren. Die Kisten sind gepackt mit Reitausstattung, eigenem Heu und diversen Utensilien. Eine Mega-Aufgabe für Alexa, die sich stellvertretend für Ihren Vater zunächst als Assistenstrainerin kümmert. Mit an Bord ist Christl Piel, die das Team vor Ort, neben Claudia Lüddecke und Toni, komplettiert.

Es ist schon immer wieder aufregend und wie eine Expedition in das über 1.800m hoch gelegene St. Moritz zu reisen. Am Samstag früh morgens machen sich auch der Trainer und Tochter Antonia auf den Weg, da sie derweil die Geschehnisse in Weilerswist betreuen. Am Samstag findet auch, wie jedes Jahr, die Skikjöring-Prüfung der Pferde auf der Polowiese statt. Auf jeden Fall wird am Freitag ein berittener Test auf dem See stattfinden, damit die Pferde ein Gefühl für die Schnee-Unterlage erhalten. So wurde es immer gemacht, es hat sich bewährt.

Für die Flachrennen ist der Mann des Vertrauens Rene Piechulek, der bereits am Rennstall Recke seine Ausbildung absolviert hat. Der Wahl-Münchner wir an allen drei Renntagen in den Sattel der Recken steigen.

Zuhause in Weilerswist haben Box Office und Bahama Moon bereits erste Erfahrungen mit der Königs-Disziplin Skikjöring gemacht. Eingespannt in Original-Geschirr und beritten ging es mit einem Piloten auf Inline-Skatern an den Leinen die Straße rauf und runter. Das hat gut geklappt.

Die Starter stehen fest. Box Office kommt mit Valeria Selina Walther und Bahama Moon mit Franco Moro an den Ablauf. Moncau und Richelieu wurden Rene Piechulek anvertraut. Melodino hat noch eine Woche Pause und die Hauptaufgabe ist der GP von St. Moritz.

Dann drücken wir mal die Daumen und sagen Hals und Bein für die ersten Starter am Sonntag um 13.00 Uhr, wenn sich die Boxen zum St.Moritz-Meeting 2020 öffnen.
(29.01.2020)